Event-Reserveplan

Dies ist für die ersten Momente direkt nach dem Event gedacht, wenn die Freiwilligen erkannt haben, dass der Durchbruch geschehen ist – um negative Störungen einzudämmen, die noch immer auftreten können und damit kommunale Volksvertreter und Schlüsselpersonen ihre Arbeit im Dienste der Gemeinschaft fortführen.

Für den Fall, dass die überreichten Informationen ungenügend sind oder nicht weiter beachtet werden, benötigen wir Handlungsstrategien, um angemessen reagieren zu können.

Was wir vorschlagen, ist ein Modell, das darauf abzielt, die Bevölkerung in dieser Übergangszeit zu unterstützen. Dieser Plan könnte als „Plan B für öffentliche Aufmerksamkeit“ genutzt werden. Dies kann erforderlich werden, wenn politische und kommunale Volksvertreter nicht auf die Aufrufe zur Mobilisierung für das Event reagieren. Es ist durchaus absehbar, dass viele von ihnen die im Gemeinde-Vorsteher Briefing gegebenen Informationen nicht ernst nehmen werden.

Daher müssen wir die Notwendigkeit erwägen, den unten beschriebenen Plan an so viele Leute wie möglich auszuhändigen – unabhängig davon, ob die betroffenen Führungskräfte und Volksvertreter involviert sind. Dies muss für den Fall geschehen, dass die Volksvertreter ihren Verpflichtungen gegenüber der Bevölkerung nicht nachkommen, und damit möglichst viele Menschen wissen, was individuell und kollektiv zu tun ist, was mit Ressourcen geschehen muss und wie wir sie einsetzen können, um dieser Strategie zu dienen.

Wie uns bereits klar ist, werden viele Menschen, die noch nicht erwacht sind, gerade in den Städten – seien sie groß oder klein – Panik bekommen und in großer Aufregung auf die Straßen gehen, sei es auf der Suche nach Proviant oder Informationen. In den meisten Fällen werden diese Leute nicht angemessen mit einem Vorrat an Nahrungsmitteln, Treibstoff und Medizin vorbereitet sein, wie dies in den praktischen Schritten zur Vorbereitung auf das Event und andernorts empfohlen wird. Wenn es so kommt, werden Händler in allen Städten sehr wahrscheinlich innerhalb weniger Stunden wichtige Produkte nicht mehr vorrätig haben. In einem solchen Szenario werden sicherlich viele Leute verzweifeln. An diesem Punkt muss dieser Plan für die öffentliche Sicherheit unverzüglich umgesetzt werden.

Plan für die öffentliche Sicherheit

Wichtigstes Ziel: Die Menge beruhigen und grundlegende Informationen über das geben, was gerade geschieht – und dass alles gut sein wird, solange sich alle gegenseitig aushelfen und füreinander sorgen. Anleitung geben, was zu tun ist, wo es weitere Informationen gibt, und wo grundlegende Versorgung (Nahrung, Wasser, Medizin, medizinische und psychologische Betreuung) zu bekommen ist.

Erster Schritt: Priorisierung des Verkehrs. Unverzichtbare Fahrzeuge müssen überall durchkommen und manövrieren können. Sollte noch genügend Zeit sein, sollten alle privaten Fahrzeuge zurück zu den Häusern ihrer Besitzer oder auf ihre üblichen Parkplätze gebracht werden. Dies gilt für alle Städte. Nur Fußgänger sowie Fahrzeuge der zivilen Verwaltung und Rettungsdienste wie Tankwagen, Krankenwagen, Polizei, Feuerwehr sollten unterwegs sein.

Weitere Schritte

Informationen für die Öffentlichkeit: Eine Audio- oder Videobotschaft, etwa 2 Minuten lang, mit klaren Informationen, die 24 Stunden am Tag wiederholt wird – bis Unterstützung eintrifft, wie zum Beispiel das positive Militär, die Widerstandsbewegung oder die Galaktische Föderation.

Wie kann dies umgesetzt werden? Die Audio-/Videobotschaft kann über Stereoanlagen, HiFi- und Lautsprechersysteme in Autos, Radiosender, Amateurfunk, Internet und natürlich im Fernsehen verbreitet werden.

  • Lautsprecher auf Autos oder an/in Einrichtungen einer Gemeinde: Auf diese Weise erhält die Bevölkerung grundlegende Informationen über das, was gerade vor sich geht, so es noch nicht in Radio oder Fernsehen verbreitet wurde. Dies trägt schnell und wirksam dazu bei, einen Aufruhr zu verhindern. Zudem ist es in Anbetracht der sehr realen Möglichkeit, dass Radio- und Fernsehsender die Informationen zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausstrahlen wollen, von besonderer Wichtigkeit, alle Alternativen auszuschöpfen. In der Anfangsphase würden Autos mit Lautsprechern diese Funktion wirksam erfüllen. Hierbei ist darauf zu achten, dass starke Lautsprechersysteme genügend Abstand voneinander halten, damit die Informationen verständlich bleiben.
  • Radiosender und Amateurfunk: Von ihnen werden dieselben, grundlegenden Informationen gesendet, in diesem Fall mit der Interaktion des Moderators, oder durch eine aufgezeichnete Botschaft, die die Bevölkerung beruhigt und anleitet. Dasselbe kann über regionale TV-Sender geschehen, wenn diese kooperativ sind.

Verteilung von Vorräten

Durch die Möglichkeit von Panik und Aufruhr in den Straßen, wobei unterschiedlichste Verhaltensweisen und eventuell auch nicht zielgerichtete Gewalttaten zu erwarten sind, ist das sofortige Eingreifen von Gesetzeshütern, Feuerwehr und auch Freiwilligen erforderlich, um Tumulten auf friedliche Weise Einhalt zu gebieten, hilfreiche Informationen zu verbreiten und die Standorte von Ausgabestellen für unverzichtbare Güter bekannt zu geben.

  • Ausgabestellen sind Einrichtungen, an denen es Informationen, Vorräte und andere Ressourcen für Menschen und Tiere gibt. Diese sollten strategisch günstig platziert und idealerweise nicht weiter als 2 km voneinander entfernt sein. Sie sollten im Freien und an Kreuzungen gelegen sein.
  • Kommunikation zwischen Ausgabestellen: Die Kommunikation zwischen den Ausgabestellen sollte je nach Verfügbarkeit über die Kommunikationssysteme von Polizei oder Feuerwehr, das Internet, Mobiltelefone von Freiwilligen sowie den Amateurfunk erfolgen.
  • Alternativen für den Fall, dass elektronische Geräte nicht funktionieren: In diesem Fall können farbige Rauchsignale eingesetzt werden, die das Militär stellt. Diese Signale sind Tag und Nacht auch aus der Entfernung gut sichtbar. Sie sind bei Ausfall von Funkgeräten, Internet und Mobilfunk äußerst nützlich. So kann jede Rauchfarbe für spezielle Bedürfnisse einer Ausgabestelle stehen, und die für die Versorgung der Ausgabestellen nötigen Teams können bei Sichtung des Rauchs sofort handeln.
  • Gesundheitsversorgung und medizinische Unterstützung: Einrichtung medizinischer Feldstationen für die zeitweise Unterbringung von Patienten mit unterschiedlichen medizinischen Notfällen. Intensiv-Einheiten (Medizinische Feldzentren) können vom Militär in ihren Anlagen sowie in Turnhallen, Schulen und Universitäten eingerichtet werden. In schwerwiegenden Fällen können Patienten in Krankenhäuser verlegt werden. Spezialisierte Einheiten für Medikamenten- und Wirkstoff-Ausfall werden benötigt. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung in den westlichen Ländern hat eine Form von Abhängigkeit, entweder von regelmäßig zu nehmenden Medikamenten oder Psychopharmaka. Da es auch bei der Versorgung mit Medikamenten und Psychopharmaka (seien sie legal oder illegal) zu Unterbrechungen kommen kann und die meisten Patienten wahrscheinlich nicht über einen großen Vorrat ihrer Präparate verfügen, müssen sämtliche Mediziner hierauf hingewiesen werden.
  • Die Teams der Ausgabestellen können aus Armee, Feuerwehr und Freiwilligen bestehen.
  • 10er-Sicherheitsteams: Polizei, Feuerwehr und Freiwillige innerhalb von 500 – 1.000 Metern von jeder Ausgabestelle sorgen für Sicherheit, geben Anleitung und Informationen, welche Anlaufstellen es gibt.
  • Toiletten und Ruhebereiche für die Teams der Ausgabestellen können sein: Turnhallen, Schulen, Universitäten, Polizeidienststellen, Kasernen sowie Häuser von Anwohnern, die diesbezüglich Hilfe anbieten.

Bei längeren Stromausfällen

  • Priorität haben Generatoren für die Ausgabestellen, Krankenhäuser, Haftanstalten, Seniorenheime und Waisenhäuser.
  • Kerzen und andere Lichtquellen werden an die Bevölkerung ausgegeben.

Bei längeren Ausfällen der Wasserversorgung/Abwasserstau

  • Trinkwasser: Wasser kann aus Bächen, Flüssen und Seen bezogen und mithilfe von Filtern der Armee gereinigt werden. Es kann gegebenenfalls auch abgekocht werden, um Keime abzutöten.
  • Hygiene: Verteilung von Müllbeuteln zur Sammlung von Abfall und Fäkalien in Gegenden mit eingeschränkter Wasserversorgung/Problemen mit dem Abwassersystem zur Vorbeugung gegen Epidemien.

Aufklärung und Hilfeleistung durch militärische und private Hubschrauber und Drohnen: Hardware wie diese sollte für Notfälle eingesetzt werden, für den Transport Verletzter und wichtiger Mitarbeiter. Private und Polizei-/Militärdrohnen können eingesetzt werden, um Unruhen zu überwachen sowie um Sicherheits- und Rettungsteams zu unterstützen.

Ausländer (Einwanderer und Touristen): Nach Möglichkeit sollten stets Freiwillige verfügbar sein, die verschiedene Fremdsprachen fließend sprechen, um Ausländern die nötigen Informationen zu geben. Dies wäre für alle Ausgabestellen und Transportverteiler wünschenswert.

Schlusswort

Wenn die Volksvertreter nicht in der Lage sind, die von ihnen erwarteten Funktionen in der nötigen Qualität, mit Hingabe und Würde zu erfüllen, dann müssen wir uns selbst organisieren. In einem weitweiten Krisenszenario benötigen wir ausnahmslos Einsatz, Disziplin und Hingabe, um die Bedürfnisse der Öffentlichkeit zu erfüllen, bis sich die Situation beruhigt hat und neue Standards etabliert sind, was Normalität angeht.

 

Sieg dem Licht!

 

 

[Download nicht gefunden.]

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: